Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die Vision zum Projekt SALUS PUBLICA Library

 

Die fünfte Dimension

 

Ein Ort, an dem Wissen und Gesellschaft gestaltet wird, offen für Ideen, die Zukunft entstehen lassen. Wissen aller Epochen und Disziplinen, das bildet, fasziniert und inspiriert. Nicht nur ein dritter, sondern ein fünfter Ort soll sie werden – die Salus Publica Library in Berlin – etwas ganz anderes als man erwartet, aber genau das, was gebraucht wird.

 'Simulation from a Dream' (25), OddNova 2017. All rights reserved.'Simulation from a Dream' (25), OddNova 2017. All rights reserved.

SALUS PUBLICA Library - Eingangsbereich mit Blick ins Treppenhaus [Simulation nach einer Idee von OddNova]

 

Der Anspruch, eine Nachhaltigkeits-Bibliothek zu begründen, wirft viele Fragen auf. 'Für wen soll die Bibliothek interessant sein? Wie wird sie aussehen? Gibt es dort immer noch Bücher oder nur Bildschirme? Und überhaupt, was soll Nachhaltigkeit eigentlich bedeuten? …'

 

Organisch

Die Salus Publica Library wird selbst nicht nur Raum sein, sondern Räume öffnen. Hierfür stellt sie Wissen, Atmosphäre und Gelegenheit zur Verfügung. Die Menschen, die sie füllen und nutzen werden, sind die eigentliche Bibliothek, denn Menschen (re-)organisieren und erweitern Wissen. Sie erst gestalten gesellschaftliche Sphären und Figurationen, in denen dieses Wissen zu Entwicklung führt. Erst Menschen entscheiden anhand ihrer Wahrnehmung, welche Lösungen relevant und zeitgemäß sind.

Welche Form wird die Bibliothek haben ...? Sie wird wie ein Organismus aufgebaut sein, ein lebendiges Wesen mit einer Seele, einem Gehirn und einem Leib, in dem sie Wissen und Menschen in Gastfreundschaft aufnehmen kann. Sie wird unterschiedliche Funktionsbereiche haben, wie Organe eines großen Ganzen. Ruhige Lesezonen wird es geben, facetten-reiche Ideen-Kioske ebenso wie 'Agoras' voller Bewegung und Austausch. Sie wird offen, aber klar in der Struktur und kreativ in ihrem Wesen sein. In allem aber soll sie zur Ressourcen-Gerechtigkeit beitragen, wie ein soziales Lebewesen, das mit eigener und fremder Energie haushalten muss, um seinen Alltag bestens zu meistern und bei Gesundheit zu bleiben. Für ein möglichst langes Leben.

Aussichtsreich

Für die verschiedenen Medien – Bücher, Filme, Artikel oder auch Abbildungen und Modelle werden passende Präsentations-Formen gewählt und Zugangs-Portale geschaffen. Korrespondierend zur Struktur des jeweils enthaltenen Wissens. Digitale und manuelle, plastische und virtuelle Formen der Wissens-Organisation werden sich so gegenseitig ergänzen, denn sie bieten unterschiedliche Perspektiven auf komplexe Lösungs-Ansätze.

Und was hat das alles mit Nachhaltigkeit zu tun? Ganz einfach. Diese Bibliothek wird eine Mission haben, eine Seele. Die Salus Publica Library soll und muss nachhaltiger Entwicklung eine Keim-Zelle und ein Zuhause bieten. Und damit ist sie für Menschen gedacht, die neugierig sind, sich einbringen wollen und Inspiration in Form von Wissen suchen.

 

'Simulation from a Dream', OddNova 2017. All rights reserved.'Simulation from a Dream', OddNova 2017. All rights reserved.

SALUS PUBLICA Library - Dach mit Energie- und Belüftungs-System [Simulation nach einer Idee von OddNova]

 
Visionär

Die tatsächliche Umsetzung nachhaltiger Entwicklung hängt maßgeblich davon ab, dass möglichst zügig und dauerhaft die 'richtigen' Menschen, das 'richtige' Wissen finden und daraus zukunftsfähige Lösungen entwickeln. Für sich und andere. Miteinander, gerecht und vorausschauend. Für die Gesellschaft, die uns ausmacht, und die Umwelt, in die wir eingebunden sind. Für eine Natur, die uns auch noch in fünfhundert Jahren versorgen kann.

Ein Ort eben, an dem Wissen und Gesellschaft gestaltet wird, offen für Ideen, die Zukunft entstehen lassen.
Eine fünfte Dimension.

 

Slideshow mit mehr Bibliotheks-Visualisierungen von OddNova

 

Status: 9. März 2018